Maxi Pongratz

Feierwerk_SOMN_2022_Maxi

Maxi Pongratz

„I bin geboren und ko mi gar ned erinnern, dass mi irgendwer gefragt hat, ob I gern geboren werden dad“, heißt es in Maxi Pongratz‘ „Lebenserwartungsblues“. Ein melancholischer und zugleich kluger Text unter vielen auf seinem zweiten Solo-Album „Meine Ängste“. Zum FĂŒrchten ist es deshalb noch lange nicht. Denn der Oberammergauer entwickelt sich zum „Regisseur” seiner TrĂ€ume und „Dompteur“ seiner Ängste, indem er sich mit ihnen musikalisch auseinandersetzt. Diese Reise durch das Innenleben wird beim Sound Of Munich Now von Theresa Loibl an der Tuba und natĂŒrlich Maxis eigenem temperamentvollem Akkordeonspiel begleitet. Fast schon eine urige AtmosphĂ€re kommt da auf – und plötzlich fĂŒhlt sich das Leben ganz leicht an.

Text: Valentina Spangler
Foto: Ananda Nefzger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach oben scrollen