GĂŒndalein

Feierwerk_SOMN_2022_GĂŒndalein_Credit_Ananda

GĂŒndalein

Sich als Frau in der mĂ€nnerdominierten MĂŒnchner Hip-Hop-Szene einen Namen zu machen, ist nicht gerade einfach. GĂŒndalein, die eigentlich Isabel Leila GĂŒtlein heißt, hat es geschafft. Besonders im GedĂ€chtnis geblieben: Ihr Song “Black Lives Matter”, der mit einer Aufforderung beginnt. “White Folks listen to me”, also „weiße Menschen, hört mir zu“. Die Diskriminierung Schwarzer Menschen liegt der 21-JĂ€hrigen thematisch besonders am Herzen „Weil wir leider immer noch in einer Welt leben, wo Menschen wie ich wegen ihrer Hautfarbe und ihrer Herkunft diskriminiert werden“, sagt sie. Manchmal habe sie das GefĂŒhl, dass die Leute eher zuhören, wenn sie wichtigen Inhalten in Form von Kunst begegnen. Und natĂŒrlich schadet es nicht, wenn die Stimme, die rappt und singt, dabei klingt, wie eine Mischung aus Amy Winehouse und Lauryn Hill.

Text: Valentina Spangler
Foto: Ananda Nefzger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top