Lauraine

Lauraine

Lauraine ist das Synth-Pop-Projekt der M√ľnchnerin Laura Glauber, welches sie 2020 gegr√ľndet hat. Hinter dem Pseudonym steckt nicht nur ein tiefg√§ngiger und empowernder Sound – im Logo bekennt die S√§ngerin Farbe f√ľr feminine √Ąsthetik und mehr Diversit√§t in der Musikbranche. Die Blindenschrift unter dem Schriftzug im Logo ist ein Zeichen f√ľr Barrierefreiheit und Inklusion – ein elementares Lebensthema von Laura, die seit ihrer Geburt Prothesentr√§gerin ist. Lauraines erste Single “Drowning in Flames” erschien im September 2020 und erreichte bereits knapp 4.000 Streams auf Spotify (stand Mai 2021). Kurz darauf folgte der Release des dazugeh√∂rigen Musikvideos. Im Januar 2021 wurde die junge K√ľnstlerin dann zun√§chst durch die Leser*innen und Follower*innen der SZ Junge Leute unter die Top 4 und schlie√ülich durch eine fachkundige Jury zur “Band des Jahres 2020” gew√§hlt. Die Band besteht neben der starken Frontfrau aus Stefan Deimel (Git.), Kilian Sladek (Keys + Synth), Felix Renner (Bass) & Alexander Petri (Drums). Alle Musiker*innen haben berufliche Ausbildungen oder ein Hochschulstudium im k√ľnstlerischen Bereich absolviert und gestalten bereits seit vielen Jahren aktiv die Kultur- und Musikszene in M√ľnchen mit. Laura Glauber unterst√ľtze als Backgrounds√§ngerin in den vergangenen Jahren unter anderem bereits sehr erfolgreiche Bands wie “Emil Bulls”, “Blackout Problems”, Matija & “LORiiA”.

Foto: Ananda Nefzger

Scroll to Top