Lauraine

Lauraine

F√ľr flei√üige SZ Leser*innen d√ľrfte die Band Lauraine keine unbekannte sein. Gleich dreimal war sie dort im letzten Jahr vertreten, erst als Pophoffnung, dann als Band der Woche und zuletzt sogar als Band des Jahres. Frontfrau Laura Glauber kennt man bereits seit l√§ngerem als Backing-S√§ngerin f√ľr LORiiA oder Matija. 2020 wagte sie endlich den Sprung ins Rampenlicht, startete ihre eigene Band. Dass Laura in den Vordergrund geh√∂rt, wird sofort klar, wenn man die S√§ngerin live erlebt. Innerhalb weniger Minuten schafft sie es, das Publikum durch ihr breites Stimmspektrum alle m√∂glichen Emotionen sp√ľren zu lassen ‚Äď aber vor allem will man aufstehen, zu ihr auf die B√ľhne und mittanzen. Der Bandname ist √ľbrigens zweimal auf dem Logo abgebildet, einmal in Blindenschrift als Zeichen f√ľr Barrierefreiheit und Inklusion. F√ľr Laura ist dies ein elementares Thema in ihrem Leben – sie ist seit ihrer Geburt Prothesentr√§gerin.

Text: Clara Löffler
Foto: Ananda Nefzger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top