Pirx

Pirx

Garage-Rock neu erfinden. Was unm√∂glich klingt, scheint die M√ľnchner Neugr√ľndung Pirx geschafft zu haben oder zumindest schaffen zu k√∂nnen. Das mag vor allem daran liegen, dass sich ihr treibender, zerrissener Sound durch Einfl√ľsse vieler verschiedener Musikstile auszeichnet. Aber auch daran, dass die vier Bandmitglieder allesamt schon einiges an musikalischer Erfahrung und Experimentierfreude mitbringen. S√§ngerin und Bassistin Lina Seybold und ihre Bandkollegin Rita Argauer am Klavier haben schon in ihrer Jugend zusammen Musik gemacht. Gemeinsam gr√ľndeten sie damals die M√ľnchner Band Candelilla und probierten sich fernab von Kategorien zwischen Rock, Noise und Punk aus. Genau daf√ľr schl√§gt auch das Herz von Schlagzeuger Sasha Saygin. Er pr√§gt den komplexen Sound von Pirx vor allem durch seine Liebe f√ľr komplizierte, ungerade Takte. Dazu kommt S√§nger Moritz Gamperl. In fr√ľheren musikalischen Projekten war er vor allem im Indie zu Hause, jetzt legt er seinen Gesang √ľber den treibenden, ungem√ľtlichen Klang der Band. Kratzige Gitarrenw√§nde, komplexe Beats, der klare Klang des Klaviers und aufstrebenden Stimmen. Garage-Rock, bekannt und irgendwie doch ganz neu.

Text: Laura Wiedemann / Foto: Moritz Gamperl

Pirx im Interview

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top