Nkalis

Nkalis

Nur eine Nacht. Eine Nacht reicht aus, um pl√∂tzlich bekannt zu sein. So war das zumindest im Fall des M√ľnchner Rappers Nkalis, als sein Song ‚ÄěNo Fair‚Äú √ľberraschend auf einer internationalen Spotify-Playlist landete und tausendfach gestreamt wurde. Das war 2018. Mittlerweile wurde der Song mehr als 700000 mal geh√∂rt. Auch heute noch tritt der junge K√ľnstler, trotz hoher Streamingzahlen, live eher vor einem kleinen Publikum auf. Bei diesen intimen Auftritten teilt er seine tiefgr√ľndigen Texte, die die Grundlage f√ľr seine Musik bilden. In ihnen liegt Schmerz. Es geht auch Mal um Tod, aber immer auch um das Leben. Und das sei manchmal eben einfach nicht fair. Auf der B√ľhne rappt Niklas Halm nicht nur, sondern verleiht seinen Texten mit seiner rauen Stimme auch als S√§nger Atmosph√§re. Ein ungew√∂hnliches Crossover aus Rap, R‚Äôn‚ÄôB und Pop. Und noch ein weiteres Genre kommt hinzu. Unterst√ľtzt wird Nkalis von seiner Band mit nachdenklichem, aber rockigem Gitarrensound. Zusammen klingt das so d√ľster, nah und energetisch wie es die Nacht eben manchmal auch sein kann.

Text: Laura Wiedemann / Foto: Gino Dambrowski

Nkalis im Interview

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top