Kannheiser

Kannheiser

Vier Musiker mit ganz viel Liebe zur Neuen Deutschen Welle. Daraus entstand die Band Kannheiser oder wie sie selbst sagen: die Neue Deutsche Z√§rtlichkeit aus M√ľnchen. Wenn Kannheiser auf der B√ľhne stehen, will man tanzen ‚Äď poppiger New Wave Sound, die stoische Stimme von S√§nger Juri Kannheiser, eindrucksvolles Sounddesign in der Gitarre, Bassline, Schlagzeug. Mit diesem einzigartigen Sound wurden sie zur Band des Jahres 2019 der SZ-Junge-Leute-Seite gew√§hlt. Dass Kannheiser ausgerechnet Deutsch-Pop machen, ist gar nicht mal so naheliegend. Die vier M√ľnchner haben sich √ľber ihr Musikstudium oder √ľber klassische Ensembles kennengelernt. Juri Kannheiser zum Beispiel studierte Cello an der Musikhochschule M√ľnchen. Beim √úben allein im kleinen Proberaum klimperte Juri zur Ablenkung gerne Mal am Klavier. Eben dieses Geklimpere zeichnete er damals auf und schickte es an seine heutigen Bandkollegen. Auch ihre erste Single ‚ÄěLila‚Äú entstand auf diese Weise. Seit gerade mal einem Jahr spielen die vier M√ľnchner in dieser Besetzung zusammen und liefern als Kannheiser gut durchdachte Texte, Synthesizer mit viel Hall und 80er-Vibes.

Text: Laura Wiedemann / Foto: Sophie Wanninger

Kannheiser im Interview

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top